Gezielte Wettermanipulation – Originalquellen von US-Behörden, UNO und EU

Hier meine so kurz wie möglich gehaltene Zusammenstellung für die GLS-Klimaaktivisten, die von gezielten Wettermanipulationen noch nie etwas (Seriöses) gehört haben wollen. Wer sich das zu Gemüte führt, wird es schwer haben, weiter die Augen zu verschließen – woran ich andererseits niemanden hindern kann.

https://pxhere.com/sv/photo/449388

Sehr geehrte….

aus Zeitgründen nenne ich Ihnen nur vier Quellen (EU-Parament, US-Verteidigungsministerium, US Air Force, UNO), nach Datum geordnet, und konzentriere ich mich auf Ihre Zweifel daran, dass es absichtliche Bestrebungen der Wettermanipulation geben könnte.

1) Das erste Dokument, auf das ich Ihre Aufmerksamkeit lenken möchte, ist die

Konvention Nr. 462 (ENMOD) der Generalversammung der Vereinten Nationen, die Convention on the prohibition of military or any hostile use of environmental modification techniques, 10 December 1976. ( Konvention über das Verbot des militärischem oder sonstigem feindseligen Einsatzes von Techniken zur Umweltmodifizierung) Sie ist vermerkt auf der folgenden UN-Datenbanken-Seite

https://search.un.org/results.php?ie=utf8&output=xml_no_dtd&oe=utf8&Submit=Search&query=Convention+on+the+prohibition+of+military+or+any+hostile+use+of+environmental+modification+techniques%2C+10+December+1976&tpl=un&lang=en&rows=10https://treaties.un.org/doc/Publication/UNTS/Volume%201138/volume-1138-A-17119-English_French.pdf

und in voller Länge und downloadbar am einfachsten zu finden beim Internationalen Roten Kreuz auf http://ihl-databases.icrc.org, wenn Sie den Suchbegriff ENMOD eingeben. Alternativ nenne ich Ihnen meinen Dropbox-Link zu diesem Dokument. In Anhang 2 dieser Konvention findet sich die nachfolgende Auflistung (von bereits 1977 möglichen, siehe auch Fußnote 1 von Quelle2, Einsatz im Vietnamkrieg!) „Umweltmanipulations-Techniken“, ich zitiere auf Deutsch:

«Folgende Beispiele zeigen Möglichkeiten auf, welche durch die Benutzung von Umweltmanipulations-Techniken verursacht werden könnten: Erdbeben, Tsunamis, die Unterbrechung der ökologischen Balance einer Region, Änderung der Wettermuster (Wolken, Niederschlagsmenge, Zyklone und Tornados), Änderungen in Klima-Mustern und in Meeresströmungen, Änderungen des Zustandes der Ozonschicht und der Ionosphäre».

2) empfehle ich Ihnen eine offizielle Studie im Auftrag der US Airforce von 1996, die öffentlich zugänglich ist und sehr viele Aspekte dieser Bestrebungen beleuchtet. Titel: „Owning the Weather in 2025“ (Übersetzt etwa: „Bis 2025 das Wetter besitzen“)

https://ia902603.us.archive.org/1/items/WeatherAsAForceMultiplier/WeatherAsAForceMultiplier.pdf

Ich empfehle Ihnen, um sich einen kurzen Überblick zu verschaffen, die Notes/Anmerkungen ab S. 36 anzuschauen, wo Sie nicht nur interessante Informationen über Wettermanipulation während des Vietnamkrieges finden (Endnote 1), sondern auch zahlreiche wissenschaftliche und militärische Quellen, deren Namen für sich sprechen, wie (ich stelle die Ziffer der jeweiligen Endnote voran)

1 – The Journal of Weather-Modification (Zeitschrift für Wetter-Modifizierung)

10 – Progress of NASAResearch on Warm Fog Properties and Modification Concepts, (Fortschritte der NASA-Forschung über Eigenschaften von Warmnebel und Konzepte der Modifizierung)

16 – Proceedings of the 1991 BattlefieldAtmospherics Conference (Berichtsband der Konferenz über das Kampffeld Atmosphärische Störungen von 1991)

22 – Weather and Climate Modification (Wetter und Klima-Umgestaltung)

27 – Ionospheric Modification and Its Potential to Enhance or Degrade the Performance of Military Systems (Das Potenzial der Ionosphären-Modifizierung, die Leistung militärischer Systeme zu erhöhen oder herabzusetzen).

usw.

3) Der ehemalige US- Verteidigungsminister Cohen bestätigte 1997 in einer Konferenzrede die Anwendung etlicher obiger Umweltkriegstechniken. https://archive.defense.gov/Transcripts/Transcript.aspx?TranscriptID=674 , „Others are engaging even in an eco- type of terrorism whereby they can alter the climate, set off earthquakes, volcanoes remotely through the use of electromagnetic waves.“

Meine Übersetzung: «Andere sind engagiert in einer Art Ökoterrorismus, mit dem sie aus der Ferne das Klima verändern, Erdbeben erregen und Vulkane zum Ausbruch bringen können durch die Benutzung von elektromagnetischen Wellen.»

4) EU-Entschließung von 1999

http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0//DE

Hier beziehe ich mich auf die Artikel 26-30, in denen weitergehende Untersuchungen zu den von HAARP ausgehenden Gefahren gefordert werden, Zitat:

26 fordert vor allem ein internationales Übereinkommen über ein generelles Verbot von Forschungs- und Entwicklungsprojekten – ob militärisch oder zivil -, die die Anwendung der Erkenntnisse auf dem Gebiet chemischer und elektrischer Vorgänge oder von Schallwellen oder anderen Funktionen des menschlichen Gehirns zur Entwicklung von Waffen beinhalten, die jeder beliebigen Form der Manipulation des Menschen Tür und Tor öffnen könnten; dieses Übereinkommen sollte auch ein Verbot aller derzeit bekannten sowie aller erdenklichen Anwendungsmöglichkeiten solcher Systeme umfassen;

In diesem Dokument wird zwar Bezug auf die humanmedizinischen Gefahren und Manipulationen genommen, aber da die HAARP-Technik auch bei der Wettermanipulation eine große Rolle spielt (wie Sie durch eigene Recherche in ebenso seriösen Quellen unschwer herausfinden können), nenne ich es hier.

Ich wundere mich sehr, dass all die von Ihnen angeführten „Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft in aller Welt“ diese wichtigen und hochoffiziellen, von US-Militär, US-Verteidigungsministerium, EU-Parlament und UN veröffentlichten Dokumente mit der hier ja nur angedeuteten Faktenfülle nicht kennen.

Ich wäre froh, wenn Sie sich bei der GLS die Zeit nehmen würden, um sich hier kundig zu machen, bevor Sie Ihre (und unsere) kostbare Energie weiter auf die – sehr wohl auch wissenschaftlich umstrittene – CO2-Hypothese aufbauen. Die GLS könnte hier, wie schon in anderen Fällen (Energiewende Schönau!), eine entscheidende Rolle spielen!

Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein.

Kurt Tucholsky

Herzliche Grüße

Dagmar Neubronner

2 comments
  1. Avatar

    Danke! Die Umwelt-Banken haben allerdings ein enormes wirtschaftliches Interesse daran, dass der Klimahype läuft, denn sie haben alle Solar- und Windstrom und so dick drin. Ich habe inzwischen alle anderen für mich in Frage kommenden Umwelt- und Ethikbanken in Deutschland angeschrieben und erhielt von allen die Bestätigung, dass sie voll und ganz auf CO2-Linie sind.

  2. Avatar

    Wow, wie super, diese Zusammenfassung ernstzunehmender Quellen. 1000 Dank, liebe Dagmar! Gern werde ich diesen Blogartikel bei nächster Gelegenheit noch uninformierten Freunden empfehlen.
    Ein Jammer, dass die GLS-Bank nicht offener sein konnte … aber steter Tropfen, auch noch in Deiner Dir eigenen Freundlichkeit und Friedlichkeit plaziert, höhlt den Stein oder macht Dampf, je nach den jeweiligen Umweltbedingungen 😉

    Liebe Grüße, Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.